Logo
de | en

Weingut Hofbauer – Lagen

Burgunder-Terroir.
Das einzigartige Retzer Land bietet mit seinen kalkhaltigen Böden und seinen klimatischen Bedingungen das perfekte Umfeld für die Erziehung edler Burgunder. Kommt da noch die Handschrift eines erfahrenen, auf burgundische Weine spezialisierten Winzers hinzu, wie wir ihn in Ludwig Hofbauer finden, so kann man von idealem Terroir sprechen. Zusätzlich beheimatet das Gebiet eine kleine Sensation: Die trockene Klimainsel im westlichen Weinviertel lässt auch prächtige Rotweine gedeihen.


In Feldern.
Zweigelt und Merlot finden eine gute Lage am 400 Meter hohen Schatzberg, die höchste Erhebung der Retzbacher Hügel. Der kalkhaltige Boden aus Löss und Lehm liefert beste Bedingungen für den sortentypischen Charakter der Rotweine.


Halblehen.
Schlicht und ergreifend die beste Rieslinglage des Weinviertels. Von dort stammt auch ein Weinviertel DAC des Guts. Der starke Temperaturunterschied zwischen Nacht und Tag fördert die Frucht des Weines.


Heiliger Stein.
Am Fuße des Manhartsberges liegt die Riede „Heiliger Stein“. Der Urgesteinsboden wird durch eine Sandauflage angereichert. Von hier kommt der Weinviertel DAC Heiliger Stein.


Bergsatz.
Ein ganz junger Weingarten. Die Riede "Bergsatz" steht auf Lössboden, einer für Weißburgunder ausgezeichneten Basis. Dazu die Südlage mit einer Neigung von 25 % in Richtung Pulkautal mit seinem speziellen Kleinklima.


Sandgrube.
Die Sandgrube erbrachte auch 2009 wieder einen Salonwein mit dem Chardonnay 2008.


Böden.
Der tiefgründige, lösshaltige Boden kann gut Wasser speichern; die Reben sind dort auch in ziemlich trockenen Jahren nicht stressgefährdet. Auf der Lage mit leichter Südneigung gedeihen auch Grüner Veltliner und Traminer.


Lebern.
Die leicht nach Süden abhängende Riede liegt unmittelbar an der jetzt offenen Grenze zu Tschechien und ist eine sehr gute Rotweinlage. Die Reben wachsen dort auf tiefgründigem Lehm, der mit etwas Schotter durch mischt ist.


Bergen.
Die Urgesteinsriede liegt in Mitterretzbach, an einem Ausläufer des Manhartsberges. Der Boden des hoch gelegenen Weingartens, von dem man einen schönen Ausblick in das Pulkautal genießt - bei schönem Wetter reicht die Sicht bis Staatz - hat einen harten Sandboden. Perfekt für Riesling und Gelber Muskateller.